Aus einer Künstlerfamilie stammend habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht. Als Tänzerin war ich viele Jahre auf der Bühne tätig und lebte einen schnelllebigen Beruf mit viel Disziplin. Wegen des körperlichen Aspektes stiess ich 2005 zum Yoga. Bald darauf bemerkte ich, dass Yoga nicht nur das physische Training auf der Matte beinhaltet, sondern auch im mentalen und spirituellen Bereich viel mehr für mich bereit hält.

2007 liess ich mich zur Yogalehrerin ausbilden. Seither unterrichte ich regelmässig u.a. im Team von Airyoga in Zürich sowie Privatlektionen. 2011 folgte dann, neben vielen Weiter-und Ausbildungen, das Teacher-Training RYT 500.

Meine Wurzeln sind Deutsch-Japanischer Herkunft, deshalb hat mich die Lehre der traditionellen Reiki Methode schon länger interessiert. Vor einem Jahr hatte ich ersten Kontakt mit Reiki und war sehr begeistert von dieser Heilmetode. Die Ausbildung machte ich mit der Hauptintention, Reiki bei meinem Vater und anderen Freunden anwenden zu können, bei denen die herkömmliche Schulmedizin nicht weiterhelfen konnte.

Nun bin ich begeisterte Reiki-Praktizierende und schätze die Wirkung bei den Anwendungen auch auf mich persönlich. Reiki beruhigt, harmonisiert, zentriert und stärkt mich und macht mich zu einem noch empathischeren Menschen.

Neben Weisheit und Lehre des Yoga für Gesundheit und körperliches Wohlbefinden, bietet auch Reiki die Grundlage für eine gesunde Geisteshaltung und ein gesundes Leben.