JIKIDEN REIKI

Jikiden Reiki ist das traditionelle, japanische Reiki. Es ist eine Methode, die unsere Selbstheilungskräfte im Körper aktiviert. Reiki ist die Kunst des Behandelns mit den Händen. Es ist als Alternative zur heutigen Schulmedizin sehr effektiv und eine hervorragende Methode zur Verbesserung der Gesundheit.

Reiki ist die japanische Beschreibung für universelle Lebensenergie und besticht durch seine erfrischende einfache Klarheit. Jikiden Reiki ist vom westlichen Gedankengut unberührt und beschränkt sich auf das Wesentliche.

Durch das Hand auflegen werden Blockaden im Körper gelöst und Energieströme wieder zum Fliessen gebracht. Bei einer Reiki Behandlung werden alle Organe, Drüsen, Gelenke und Energiebahnen miteinbezogen.

Reiki entfaltet sich in jedem Bereich, körperlich, geistig, seelisch und auf der spirituellen Ebene und dient auch als Heilmethode für den täglichen Hausgebrauch.

Jikiden bedeutet:
«direkt übertragen / weitergegeben vom eigenen Lehrer»

Jikiden Reiki – Aktiviere deine Selbstheilung mit Energie

Reiki kann als wirkungsvolle Ergänzung zur herkömmlichen medizinischen Versorgung genutzt werden.

Reiki kann dem Körper dazu dienen, sich wieder daran zu erinnern, wie er ohne Zufuhr chemischer Substanzen gesund werden kann.
Reiki behandelt die Ursache und kann nachhaltige Unterstützung bieten bei:

  • Physisch

    Körperlichen Verletzungen - Schmerzen - Verspannungen - Blockaden - Chronische Beschwerden - Stärkung des Immunsystems - uvm.

  • Mental

    Stressbewältigung - Schlafstörungen - Nervosität - Ängste und Depressionen - Ermüdung - Trauer - Veränderungsprozesse und Neuorientierungen - uvm.

Jikiden Reiki und Westliches Reiki

Jikiden Reiki hat seine Wurzeln in der Lehre von Mikao Usui Sensei, (1865-1926), dem Begründer von Reiki. Er bildete in Japan 20 Shihan Lehrer aus; unter anderem den Marinearzt Dr. Chujiro Hayashi (1879-1940). Dieser wiederum bildete Chiyoko Yamaguchi (1921-2003), sowie Hawayo Takata (1900-1980 eine Amerikanerin mit japanischen Wurzeln) aus. 

Seit den 1940 er Jahren praktizierte Chiyoko Yamaguchi das traditionelle japanische Reiki/ also Jikiden Reiki in Japan und bis Heute noch wird Reiki in der Familie Yamaguchi in seiner ursprünglichen Form weiterübermittelt und praktiziert. 

Auch das sogenannte Westliche Reiki hat seine Wurzeln in der Lehre von Usui Sensei. Jedoch veränderten sich die Praktiken und Lehren im verlaufe der Jahre. Während Jikiden Reiki unverändert blieb, erreichte das Westliche Reiki über Takata Sensei die USA und wurde 1981 über Deutschland nach Europa und in die Welt gebracht. Reiki nahm in den unterschiedlichen Kulturen unterschiedliche Ausprägungen an. 

Der Grossteil des zur Zeit praktizierenden Reiki ist das Westlich geprägte Reiki. 

Bis in die 80er Jahre noch glaubte man, dass das Westliche Reiki das einzig existierende Reiki-System auf der Welt sei. Man glaubte, dass es keine Reiki Praktizierenden der traditionellen Linie mehr in Japan gäbe, die den zweiten Weltkrieg überlebt hätten. 

Jedoch wurde man durch Familie Yamaguchi auf die ganz ursprüngliche Lehre ohne westlichen Einfluss wieder aufmerksam. 

Als Chiyoko Yamaguchi erkannte, wie sehr sich Reiki im Westen von seiner ursprünglichen Form entfernt hatte, entschloss sie sich 1999, gemeinsam mit ihrem Sohn Tadao Yamaguchi, das Jikiden Reiki Institut zu gründen. Hier werden bis heute viele Shihan Lehrer in der ursprünglichen Lehre von Reiki ausgebildet. 

Jikiden Reiki bedeutet übersetzt «Weitergegeben vom eigenen Lehrer».